Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /var/www/clients/client1256/web5693/web/cms/yappadoo.php on line 450 Stiftung
               
  Erkennen Zuhören Handeln Dabeisein Kontakt    
               
 

Zwei Freunde - eine Idee.

Niemals zuvor ging es den Deutschen so gut wie heute. Die Men-
schen leben in Frieden, in Freiheit sowie in einer Phase beispiel-
losen Wohlstands. Und doch sind einschlägige Statistiken
erschreckend:

Die Zahl der Sozialhilfeempfänger steigt seit Jahren, die
Selbstmordrate weist kontinuierlich nach oben, die Kriminalität
nimmt mehr und mehr zu. Die Schere zwischen ganz arm und
ganz reich wird beständig breiter. Ellenbogengesellschaft? Markt-
oder Machtwirtschaft? Werte- oder Wertpapiergemeinschaft?

Fest steht, dass vor diesem Szenario besonders die Gruppe der
so genannten "leisen Opfer" signifikant zunimmt: Es sind Men-
schen, die unverschuldet in Not geraten, durch Krankheit, durch
Unfall, durch den Verlust von Familienangehörigen, durch Ver-
treibung, durch Misshandlung, durch Ausgrenzung. Die Gründe
sind verschieden. Ebenso verschieden, wie die betroffenen Men-
schen selbst.

All diesen Menschen ist die Theodor Strauf und Eberhard Pies-
Stiftung gewidmet.



 
  „Der Weg vom Ohr zum Herzen ist weit.
  Aber noch viel weiter ist der Weg zu
  helfenden Händen!"
(Abraham Lincoln)